Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SubCentral.de - Hochwertige Untertitel für TV-Serien. Vorab, wir bieten hier keine Serien zum Download an. Diese Plattform dient Usern, die anderen Usern unentgeltlich, selbst erstellte Untertitel für Fernsehserien zur Verfügung stellen wollen. Hier ist alles gratis und niemand bereichert sich auf irgendeine Weise. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Unter dem Menüpunkt SerienListe findet man eine Übersicht über alle verfügbaren Projekte, außerdem kann man seine Lieblingsserie per "Serien QuickJump" (rechts oben) direkt ansteuern. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. September 2018, 17:58

Staffel 1 - Talkthread [Achtung: Spoiler!]

Ich habe das gefühl diese Serie wird richtig riichtiiigg schlecht. Original Charmed ist bei weitem nicht das beste was geschaut werden kann aber es ist unterhaltsam.

Die werden wahrscheinlich jetzt ne menge "verschiedene" Menschen hineintun um soviel "diversität" wie möglich zu erhalten. Großartig >_<

2

Sonntag, 16. September 2018, 19:08

Diversität ist aber auch wirklich etwas schlechtes, nächstes mal lieber wieder nur weiße Menschen casten.

3

Dienstag, 18. September 2018, 12:48

Diversität ist aber auch wirklich etwas schlechtes, nächstes mal lieber wieder nur weiße Menschen casten.

War nicht was ich meinte. Der erste Abstantz under der zweite haben nichts miteindander zu tun. Ich glaube die Serie wird schlecht ungeachtet was für personen da spielen.
Aber personen einfach in eine story tun ohne einen grund nur um Diversität zu erhalten finde ich auch nicht als sonderlich schlau. Kann wetten eine der Schwestern wird lesbisch sein, das ist ja hip heutzutage.

4

Dienstag, 18. September 2018, 18:01

Homosexualität ist etwas komplett normales, mit hip hat das ja überhaupt nicht's zu tun.
Wenn einen das stört sollte man sich lieber selbst hinterfragen.

5

Mittwoch, 19. September 2018, 09:20

Diversität ist aber auch wirklich etwas schlechtes, nächstes mal lieber wieder nur weiße Menschen casten.

War nicht was ich meinte. Der erste Abstantz under der zweite haben nichts miteindander zu tun. Ich glaube die Serie wird schlecht ungeachtet was für personen da spielen.
Aber personen einfach in eine story tun ohne einen grund nur um Diversität zu erhalten finde ich auch nicht als sonderlich schlau. Kann wetten eine der Schwestern wird lesbisch sein, das ist ja hip heutzutage.
Wieso sollte es einen GRUND geben, "diverse" zu sein? Übrigens dürftest du ziemlich schlechte Quoten bei deiner Wette haben, denn das Profil der 3 Schwester ist schon ewig bekannt und ja, eine der 3 ist homosexuell ;) Und stell dir vor, es ist eine Latina! Und ihre Freundin ist Asiatin!

GeFFi

~ SubCentral.de ~

Beiträge: 200

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Medieninformatik M.Sc.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. September 2018, 15:15

Ich frage mich generell, wieso die Serie neu aufgelegt wird. Fällt den Leuten nichts Neues mehr ein?
Egal ob Lethal Weapon, McGyver ... oder aber auch Filme, die nochmal neu gedreht werden und dann totaler Mist sind.

Wieso ? :S

+edit: Ich glaube ich verstehe, was golem1994 meint, ist nur doof ausgedrückt.
Wenn jetzt alle Schwestern in der Serie "weiß" wären, würde es aus diversen Ecken Aufschreie geben. 2018 eben.

7

Mittwoch, 26. September 2018, 07:10

Naja eine kleine Chance besteht vielleicht zur Verbesserung durch andere Schauspieler, ich fand die in der Originalserie ziemlich durchschnittlich, ob die Quotenhomos da wirklich weiter helfen bezweifel ich allerdings, denn wer will das schon wirklich sehen, reichen die Loveparades nicht zum exhibitionieren?
Aber ist ja wohl inzwischen Standard bei den Amis das es mindestens eine Homosexfolge pro Serie bzw Staffel geben muß.
Aber ich finde Hexen und Konsorten in Serien echt ausgereizt als Thema und es gibt wirklich viele die besser waren als diese.
Aber wer weiß manchmal erlebt man ja auch bei Spinoffs oder Fortsetzungen Überraschungen, die Serie ist ja auch schon ziemlich alt und einige Sachen können bei genügend finanziellen Background heute ja wirklich besser gemacht werden.
Aber generell besteht wohl schon ein Problem genau wie bei Musik. heute noch was neues zu erfinden was heraus sticht aus der Masse.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stevehh50« (26. September 2018, 07:20)


8

Mittwoch, 26. September 2018, 15:41

@steveh

In 178 Folgen von Charmed ist original 1! Folge vorgekommen mit einer homosexuellen Beziehung im Vordergrund. Dementsprechend finde ich es mehr als nur in Ordnung, vielmehr eine Homage an die vielen Fans aus der gay Community - und die Fanbase innerhalb der Community ist sehr groß - einen homosexuellen Charakter in der Neuauflage zu haben.

Finde, dass Serien generell die Wirklichkeit an Diversität abbilden sollten. Bei Männern ist beispielsweise 1/10 Männern laut Statistik homosexuell - also genug Platz (wenn man davon ausgeht, dass in einer Serie mehr als 10 Männer vorkommen, was durchaus gängig ist, inkl. Nebendarsteller usw natürlich) für mindestens eine Storyline mit sexuell andersorientiertem Hintergrund.
Aber ich stimme überein damit, dass das Problem einfach groß ist, etwas komplett Neues zu erfinden.

Hoffe, dass sich die Fans des neuen und alten Charmed zusammentun und die Serie einfach genießen. Ich freue mich jedenfalls schon darauf.

9

Mittwoch, 26. September 2018, 20:47

Ich geb spaßeshalber ein anderes Beispiel für Diversität, Serie Supergirl: ein Quotenschwarzer Jimmy Ohlsen, im Original ein blasser Rothaariger, muß das wirklich sein?
Ich versteh den Sinn jedenfalls nicht. Vor allem in dem Land.

10

Donnerstag, 27. September 2018, 16:53

Aber wo ist denn das Problem?!
Wenn interessiert es ob er schwarz ist oder nicht, wie kann einen das ernsthaft stören?

apeg

Subber

Beiträge: 79

Wohnort: Bad Kreuznach

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. September 2018, 18:06

Die Serien werden in den USA produziert und die dortige Bevölkerung ist da noch in sehr weiten Teilen zurück und vorurteilsbehaftet. Gerade in den eher südlichen Staaten, wo wohl mncher Schwarze froh wäre, wenn er behandelt würde, wie unsere Flüchtlinge akteull....
Auf so etwas achten die Sender, ja müssen sie achten. Sonst sind ganz schnell viele Zuschauer weniger. Zuschauer, die Werbekunden wären und den Sendern Geld einspielen.
Es ist also dort (leider immer noch) nicht egal.
Bye